Home
Ausstellungen 2014
Die Anfänge
Fensterbank
ältere  Bilder
Hobbies
Phalaenopsis Sektion
Phal. species 1
Phal. species 2
Phal. species 3
Phal. species  4
Phal. species 5
Phal. species 6
Phal. species 7
Paraphalaenopsis
Kinderstube
Kontakt
Gästebuch
Interessante Links
Sitemap
Primärhybriden
Urlaub
Spessart 2006
Taubertal  Mai 2006
Frankreich2006
alter Friedhof
Saarschleife
2007 Jan/Februar
Februar 2007
März 2007
April2007
April_Mai
Mai 2007_1
Juni 2007_1
Juli 2007_1
August 2007
August 2007_2
Oktober 2007_1
Dezember 2007
Dez.07/Jan.08
Januar 2008
Februar 2008_1
März 2008_2
Freiland 2008_1
RHS London 2008_1
RHS London 2008_2
RHS London 2008_3
Phals bestäuben
Spessart 2007_1
Spessart 2007_2
Taubertal 2007_1
Taubertal2007_2
Taubertal2007_3
Taubertal2007_4
Taubertal2007_5
Taubertal2007_6
Frankreich-Forum1
Frankreich-Forum2
Frankreich-Forum3
DOG Ausflug 26 05 07
Belgien 2007
Hannover 2007
Hannover 2007_2
bei Elsner 2008
bei Ludwig 2008
Juli_August2008
Sept._Dez.2008
Bilder 2009
Dresden2009 Bilder
Taubertal 2009_1
Bilder 2010
Bilder 2011
Bilder 2012
Impressum

 

  Animiert von einer der Beteligten, die Geschichte aus dem Vorjahr, hier im Originaltext und auf der nächsten Seite die Bilder dazu.
 
"Peter und das Bäuerchen"

"Es war im Jahre 2005 als eine kleine Gruppe Orchidioten, von Peter angeführt, über eine Wiese in Frankreich herfiel.
Selbstverständlich nur in bester Absicht, sollten doch nur gute Bilder von den wunderschönen Orchis entstehen die dort wuchsen.
Mehr am Boden liegend, nah den geliebten Orchis, als auf seinen Beinen stehend, stets dieser besorgte Blick, ob wir denn auch nicht verjagt würden.
Die ersten Bilder glücklich im Kasten, plötzlich ein grausames Geräusch das sich den Berg raufschlich, immer näher kam und als es hinter den Büschen vorlugte...
Oh weh, es war tatsächlich der Bauer dessen Wiese wir am platt treten und liegen waren.
Christian in höchster Panik, stürzte sich schnell noch mal auf seine Knie um ein letztes Bild zu schießen bevor die gierigen Messer sich durch's Orchifleisch fressen und ihre abgerissenen Köpfchen unter den riesigen Reifen noch zusätzlich zerquetscht wurden und schon nahte mit riesigen Schritten der Herr über die tötlichen Messer

Peter, unerschrocken und mutig wie er ist, griff zu seiner Jacke um sie gegen diesen wilden Stier einzusetzen. Was hatte er auch schon zu verlieren? Was sollte er in Frankreich ohne Orchideen?

Seine Frau, mutig wie er, hielt gleichzeitig den Apfelsaft schußbereit. Wenn nichts anderes helfen sollte konnte man mit dem klebrigen Zeugs vielleicht wenigstens die Messer stumpf bekommen?
Wir anderen völlig hilflos und vor Angst und Entsetzen noch schnell ein paar Bilder knipsend, war der Bauer so vom mutigen Einsatz der beiden beeindruckt, das er seine Messer wieder einzog und das Mähen verschob.

Glücklich und erleichtert lag Peter dann wieder zu Füßen seiner Frau im Gras bei den geliebten Orchideen.

Und wenn wir im nächsten Jahr nicht zu spät kommen wird sich diese Geschichte so oder in ähnlicher Form wiederholen."
 
ZurückWeiter
Top
Peter-Orchids.de  | webmaster@peter-orchids.de